Rude Vibes
Harte Fakten

RUDE VIBES

ENGLISH VERSION BELOW! Und wieder gibt es ein neues Label, welches den Hardcore Horizont um einen weiteren Stern erweitert. Dieses Label ist „Made in Italy“ und hat in den letzten Wochen mit Releases wie „Pizza Party“ bereits für einiges an Aufmerksamkeit gesorgt. Wir sind Rude Vibes etwas genauer auf den Grund gegangen. Wer steckt eigentlich dahinter? Was wurde bereits released? Und worauf dürfen wir uns gefasst machen? Jetzt reinlesen.

RUDE VIBES ONLY

So lautet das Motto des neuen Labels, welches aus der langjährigen Collaboration zwischen Andy The Core und The Melodyst entstanden ist. In der selben Zeitspanne als das Corona Virus die Festival-Industrie lahm legte, kam den DJs die Idee ihr eigenes Label auf den Markt zu bringen.

„Wir können nicht hier sitzen und einfach nur zusehen, wir müssen etwas erschaffen, wir müssen unsere Energie in etwas Großes stecken.“ Gesagt – Getan, somit erblickte Rude Vibes das Licht der Welt. Auch das „Verlangen nach musikalischer Freiheit“ war ein Ursprung dieses Gedankens. Es ist ihre ganz persönliche Chance so viel Musik wie möglich zu releasen um, trotz der momentanen Umstände, der gesamten Hardcore Family beizustehen und nahe zu sein. Es ist ihre eigene Art und Weise Musik zu erschaffen und zu überbringen.

Pizza Party – Andy The Core & WhyNot

Doch wer steckt jetzt eigentlich dahinter? Und welche Releases wurden auf Rude Vibes bereits veröffentlicht?

Das erste Projekt war das Album „The Melodyst Is Dead“ (wir berichteten bereits hier), welches zeitgleich auch der Start der Solo-Karrieren der beiden Künstler war. Denn Matt ist ab sofort als Nightshift unterwegs und Simone geht seinen Weg als WhyNot weiter. Kurz gesagt: Andy The Core, Nightshift und WhyNot bilden das Trio hinter dem Label RUDE VIBES.

RELEASES

Für die bisherig kurze Lebensdauer des Labels, gab es verhältnismäßig schon einige Releases – zum Beispiel:

LAST EXPLANATION – Nightshift
PIZZA PARTY – Why Not & Andy The Core
TIKI TIKA – Mokey Bizness
THE MELODYST IS DEAD – The Melodyst

Nahezu wöchentlich werden die Drei ab sofort auf ihrem Label releasen, ein großes Versprechen, mit welcher Umsetzung sie bestimmt für großen Aufruhr in der Hardcore Szene sorgen werden. Bei solch einer schnell wachsenden Anzahl an releaster Musik ist es natürlich schwierig immer auf dem Laufenden zu bleiben. Doch auch dafür gibt es eine Lösung: Die Rude Vibes Playlist.

Natürlich informieren sie auch auf ihren Rude Vibes Social Media Kanälen wie Instagram und Facebook über alle anstehenden Neuigkeiten und Releases – Klickt euch also direkt rein und lasst ihnen ein Follow da!

Ebenso ein neuer Release kam diese Woche von zwei anderen Artists aus dem Hardcore Bereich, welcher? Das lest ihr hier.

RUDE VIBES – English Version

A new label which extends the Hardcore horizon. Another star is born. This label is “made in Italy” and already got a lot of attention in the past few weeks with releases like “Pizza Party”. We took a closer look at Rude Vibes. Who is actually behind it? What has already been released? And what can we expect?

RUDE VIBES ONLY

This is the motto of the new label, which is the result of years of cooperation between Andy The Core and The Melodyst. They came up with this idea almost the same time as the Corona virus smashed the world.

“We can’t just sit here and watch, we have to create something, we have to put our energy into something big.” This idea combined with the desire for musical freedom was the origin of the whole project. It’s their personal chance to release as much music as possible to stay connected and be close with the whole Hardcore family worldwide, despite the current circumstances. It is their own way of creating and delivering music. This is the reason why Rude Vibes was born.

Last Explanation – Nightshift

But who is actually behind the label? And what releases have already been published at Rude Vibes?

Their first project was the album “The Melodyst Is Dead” (we already reported about it here), which was also the start of the solo careers of those two artists. Matt started a new alias as Nightshift and Simone continues on his path as WhyNot. In short: Andy The Core, Nightshift and WhyNot form the trio behind the label RUDE VIBES.

RELEASES

For the labels previously short lifespan, there already have been a few releases – for example:

LAST EXPLANATION – Nightshift
PIZZA PARTY – Why Not & Andy The Core
TIKI TIKA – Mokey Bizness
THE MELODYST IS DEAD – The Melodyst

Almost every week, the three Italians will release on their label, a big promise which will definitely cause a big excitement in the Hardcore scene. With such a rapidly growing number of tracks, it is of course difficult to stay up to date. But there is also a solution: The Rude Vibes Playlist.

Of course, they will also inform you about all upcoming news and releases on their Rude Vibes social media channels such as Instagram and Facebook – so check them and leave them a follow!

Another new EP in the Hardcore scene was released this week by Angerfist & Miss K8. Which one? You can read about it here.

Lydia
Reviews, Releases und ganz viel Hardcore mit Gefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.