Harder Styles Weltrekord
Latest News News

245 DJs, 10 Tage, 244,5 Stunden Harder Styles – Der Weltrekord

Veranstalter, Festivals, Artists und Harder Styles Fans in den Niederlanden, sie alle leiden unter der erneuten Schließung ihrer Events aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen. Dies löste eine allgemeine Welle der Niedergeschlagenheit in der gesamten Szene aus, doch Anthony Donner und Amrish Raghosing kämpften die vergangenen Wochen, um den Spirit der Industrie aufrecht zu erhalten. Sie brachen mit 245 DJs in 10 Tagen den Rekord für den längsten Harder Styles Stream der Welt.

Was steckt hinter dieser Idee?

“Wir wollen zeigen, dass wir auch in dieser herausfordernden Zeit noch da sind, nicht aufgeben und stärker zusammenhalten denn je.”, verlauten die Veranstalter des Marathons. Den Fans etwas zurückzugeben, die Künstler zu ermutigen und das Nachtleben, trotz Schließungen, zu unterhalten – Das war die Motivation von Anthony Donner und Amrish Raghosing, während sie den Marathon planten und organisierten. Denn zehn Tage lang spielten sie ununterbrochen Hardstyle, Hardcore, Freestyle und alles, was zum Spektrum der Hard Dace Music dazugehört. Von den euphorischsten Hardstyle-Tracks und Hardstyle-Klassikern bis hin zu den härtesten Raw-Hardstyle- und schnellsten Up-Tempo-Hardcore-Tracks.

Ziel war es, gemeinsam etwas zu bewegen, indem man eine große Gruppe von DJs zu einer Einheit zusammenbringt und zeigt, dass es unter den Harder Styles DJs immensen Zusammenhalt gibt. Mit dieser Initiative haben die DJs gezeigt, dass die Niederlande nicht nur das DJ-Land der Welt sind, sondern auch, dass die Industrie immer noch zusammenhält, auch wenn die Umstände katastrophal sind.

Die Initiatoren

Initiatoren sind Anthony Donner, ehemaliger Chefredakteur des DJ Mag NL und Amrish Raghosing, der auch unter dem Namen Dutch Hustlaz DJ und als Inhaber der DJ School Alphen bekannt ist. Außerdem hat Anthony das größte DJ- und Dance-Buch der Welt veröffentlicht: ‘Dutch DJs’ und arbeitet momentan an dem ersten Hardstyle-Buch ‘This Is Hardstyle’.

Gemeinsam werden diese auch in Kürze den ersten DJ Award für niederländische DJs ins Leben rufen, die Dutch Priority Awards.


Jelmer Smit, Wouter Kikstra, Amrish Raghosing, Anthony Donner and DJ Vano.
Photo credits: Wanyama-photo

Jelmer Smit (ebenfalls DJ-Student an der DJ-Schule Alphen) ist unter anderem für die Planung und diverses Hosting von Organisationen und Musiklabels verantwortlich. Und mit Hilfe von Wouter Kikstra von Wout Events wurde aus dem Livestream-Event, durch Kameraregistrierung und Produktion, ein bahnbrechendes Spektakel, welches mit insgesamt 11 Kameras gefilmt wurde. Stattgefunden hat das 10-tägige Spektakel in der DJ-Schule Alphen in den Niederlande.

Hochkarätiges Line-Up und Happy End

Der Startschuss für den 10-tägigen Harder Styles DJ Marathon fiel am Donnerstag, 29. Juli um 20 Uhr. DJ und Producer Frontliner war der Erste, der den DJ-Marathon startete, Adaro, Digital Punk, Crypsis, The Pitcher, Geck-O und Jason Payne übernahmen danach, begleitet von MC Da Syndrome am Mikrofon. Der Harder Styles DJ Marathon endete am 9. August nach Mitternacht und wurde von Trasher, Akira und Akiras 16-jährigem Sohn Bruce absolviert.

Von den größten DJs der Harder Styles bis hin zu aufstrebenden Talenten von jung bis alt, waren alle vertreten. Neben Ran-D, Villain, Darkraver, Kronos, Sub Sonik, Re-Style, Bulletproof, Crypton und Imperatorz waren auch unzählige andere etablierte Artists der Szene am Weltrekord beteiligt. Auch verfolgten Interessierte aus der ganzen Welt live, online über www.djmarathonlive.com und über das niederländische Fernsehen auf Ziggo über Kanal 605, Roku, Amazon Firestick, die Aufzeichnungen.

Wir gratulieren dem Team hinter dem längsten Harder Styles Marathon der Welt ganz herzlich zu ihrem Erfolg, obwohl wir hoffen, in naher Zukunft auch wieder offline Veranstaltungen in den Niederlanden genießen zu dürfen.

Denn in Deutschland sind Harder Styles Fans momentan glücklich, sich auch weitherhin auf Events wie die BASSQONTROL, vergangenen Freitag, freuen zu dürfen. Mehr dazu lest ihr hier.

Lydia
“I want to represent an idea, possibilities. I want to represent the idea that I can create whatever I want to create.” - Bogotá, Miss K8 & Angerfist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.