Unmute Us
News

UNMUTE US – Der Aufschrei der niederländischen Eventindustrie

Seit Monaten werden Veranstalter und Clubbetreiber in den Niederlanden hingehalten. Nach dem gescheiterten “testen voor toegang” Versuch zu Beginn des Sommers, wurden Großveranstaltungen wieder untersagt. Große Sportveranstaltungen dürfen im Gegensatz dazu jedoch stattfinden. Nun haben sich mehr als 1500 niederländische Unternehmen der Eventindustrie zusammengeschlossen, um dagegen zu protestieren.

Am Samstag, 21. August, findet in fünf niederländischen Städten der Protestmarsch „Unmute Us!“ statt. Während dieser Demonstration äußern mehr als 1.500 angeschlossene Parteien aus der gesamten niederländischen Veranstaltungsbranche, zusammen mit ihren Besuchern, ihr Unverständnis gegenüber der Kabinettspolitik in Bezug auf Veranstaltungen. Die Botschaft: Schluss mit der Willkür! Sie fordern, dass ab dem 01.09.2021 Veranstaltungen wieder mit voller Auslastung stattfinden dürfen.

Für ein Ende der Doppelmoral

Die Bewegung „Unmute Us!“ bestand ursprünglich aus Veranstaltern von Festivals, hat es aber innerhalb weniger Tage geschafft, die gesamte Veranstaltungsbranche und auch deren Besucher zu gewinnen. Von den großen Outdoor-Festivals bis hin zu Firmenevents und Locations wie Ahoy, Ziggo Dome, TivoliVredenburg und mehr. Die Idee entwickelte sich nach einem Wochenende, an dem Festivals, Kultur- und Business-Events wieder einmal auf Eis gelegt wurden, gleichzeitig jedoch zehntausende Menschen in Fußballstadien zusammengepfercht waren.

Nur um dies klarzustellen: „Unmute Us!“ ist absolut dafür, dass diese sportlichen Großveranstaltungen von Fußball bis zur Formel 1 (mit 70.000 Besucher täglich und viele tausend Besucher auf den umliegenden Camping- und Gastronomieplätzen) fortgeführt werden. Denn dies bestätigt, dass es möglich ist und der Druck auf das Gesundheitswesen dadurch nicht exponentiell zunehmen wird. „Unmute Us!“ ist ausschließlich der Meinung, dass die Regierung der Doppelmoral ein Ende setzen sollte.

“Unmute Us”

Zahlen lügen nicht

Die Niederlande steuern zügig auf eine Durchimpfungsrate von 85 Prozent der erwachsenen Bevölkerung zu und bis zum 1. September kann sich jeder, der möchte, impfen lassen. Wenn Veranstaltungen mit Spitzenimpfungsraten immer noch nicht stattfinden können, wann dann? Schließlich hat die Branche durch Fieldlab-Veranstaltungen bewiesen, dass dies auch bei geringerer Impfrate sehr sicher möglich ist. Des weiteren fanden auch in anderen Ländern bereits verschiedene Großveranstaltungen und Festivals statt (wir berichteten).

Und Zahlen lügen nicht. Die serbische Gesundheitsbehörde hat zum Beispiel bestätigt, dass beim Exit Festival (180.000 Besucher) kein Corona-Ausbruch festgestellt wurde. In den USA haben sich bei Lollapalooza (385.000 Besucher) nur 203 Menschen (0,05 %) infiziert. Und im benachbarten Belgien sind nach den Ergebnissen der niederländischen Fieldlab-Studien nun wieder Veranstaltungen mit 75.000 Besuchern erlaubt. Für niederländische Veranstalter ist es unbegreiflich, dass die Branche, die diese Ergebnisse hervorgebracht hat, seit 1,5 Jahren ohne Aussicht auf eine Wiedereröffnung ist.

Die Fakten

Genau aus diesem Grund gehen am Samstag Veranstalter, Lieferanten, Künstler, Eventlocations und Besucher mit einer klaren Botschaft auf die Straße: “Haltet uns nicht länger auf! Ab dem 1. September müssen alle Festivals und Veranstaltungen wieder mit voller Kapazität öffnen, das Kabinett hat nun keine stichhaltigen Argumente mehr, dies abzulehnen.”

Datum & Uhrzeit: 21.08.2021 / 14:00 Uhr

Startlocations:
▸ Amsterdam – RAI
▸ Groningen – Concourslaan
▸ Nijmegen – Waalkade
▸ Rotterdam – Wilhelminakade
▸ Utrecht – Lepelenburg
▸ Eindhoven – Ketelhuisplein

„Unmute Us!“ findet ab 14:00 Uhr in Groningen, Nijmegen, Utrecht, Eindhoven, Rotterdam und Amsterdam statt. Parteien aus Den Haag werden an der Demonstration in Rotterdam teilnehmen.

Mehr Informationen zu “Unmute Us” findet ihr hier.

Unmute Hard

Selbstverständlich sind dabei auch die Harder Styles vertreten, welche mit Veranstaltern, Artists, Lieferanten, Eventlocations und Anhängern der Musikrichtung in Amsterdam, zu einem starken Line Up, demonstrieren werden.

Unmute Hard – Line Up

Wusstet ihr, dass in den Niederlanden kürzlich ein Harder Styles Weltrekord gebrochen wurde? Nein? Dann solltet ihr euch auch diesen Artikel durchlesen.

Lydia
“I want to represent an idea, possibilities. I want to represent the idea that I can create whatever I want to create.” - Bogotá, Miss K8 & Angerfist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.