Lil Texas
Harte Fakten Interviews

Fact Friday – 10 Fakten über Lil Texas

Wer ist eigentlich dieser Neue? Dieser Cowboy, der sich auf immer mehr holländischen Harder Styles Events rumschleicht? Ihr wisst genau von wem ich rede. Nämlich von Lil Texas, dem jungen Amerikaner, der zur Zeit die Hard Dance Szene unsicher macht. Ich habe mir den Unbekannten mit Hut geschnappt und mit ihm zusammen einen Fact Friday für euch gebastelt. Also schnell weiterlesen.

Fakt 1

Lil Texas heißt eigentlich Sam Barry und ist amerikanischer Staatsbürger. Eine nicht unbedingt gewöhnliche Herkunft für einen DJ der Harder Styles. Ratet mal aus welchem Teil der USA er kommt? Natürlich aus Texas.

Fakt 2

Was haben Andy the Core, Partyraiser, Furyan, Lady Dammage, Deadly Guns, Kayzo, Sullivan King und Destructive Tendencies gemeinsam? Bei Fakt 2 handelt es sich um die DJs, mit denen Lil Texas gerne einen Collab starten würde.

Fakt 3

Fakt Nr. 3 ist eher eine Geschichte als ein Fakt, doch sie ist es auf jeden Fall wert erzählt zu werden. Es handelt sich dabei um die Geschichte des lustigsten Moments während eines seiner Sets. Lil Texas hatte in einem Club in Los Angeles ein Techno Set gespielt und beendete dieses in den letzten 5 Minuten mit Uptempo Hardcore. Nach nicht einmal 30 Sekunden erschien ein Mädchen, welche den Daumen nach unten hielt und laut schrie „Das ist zu schnell!“ „Wir haben uns beinahe zu Tode gelacht, da sie nach meinem Set sogar mit dem Manager gesprochen hat. Am nächsten Tag haben wir ein Video davon gepostet und dieses ging viral. Mittlerweile ist „It’s too fast“ zu einer Art Slogan geworden und sogar auf der Snakepit haben einige Besucher in der Front Row diesen Gag übernommen und ließen sich unter tosendem Gelächter ein kurzes Daumen runter & Das ist zu schnell nicht nehmen“ erzählt mir der Amerikaner lachend.

Fakt 4

Bei Fakt 4 handelt es sich um das Hard Dance Debüt des Cowboys. Dieses gab er auf der Basscon: Wasteland 2018, in Kalifornien.

Fakt 5

Das Geheimnis seines plötzlichen Erfolgs. Um dieses dreht sich Fakt Nummer 5.
Er selbst würde es dem Punkt zuschreiben, dass er einfach etwas anderes gemacht hat. Im Gegensatz zu vielen Amerikanern in der Hard-Dance-Szene, hat er sich darum gekümmert eine Fangemeinde in den Staaten aufzubauen und machte sich nur zweitrangig um eine Entwicklung in Europa Sorgen. Viele sahen das als falschen Ansatz, doch im Endeffekt hat der Wachstum seines Projekts in der etablierten amerikanischen EDM Szene tatsächlich die Aufmerksamkeit von Most Wanted und Masters of Hardcore erregt, verrät mir der junge Producer.

Fakt 6

Sam ist bei Most Wanted DJ unter Vertrag. Seit Ende 2019 arbeitet der Amerikaner mit der holländischen DJ Agentur, bei welcher auch Szene-Größen wie Angerfist oder Radical Redemption unter Vertrag stehen.

Fakt 7

In Fakt 7 handelt es sich um seine liebste Eigenschaft europäischer Crowds. Diese ist, dass einfach jeder die Musik kennt. Viele der amerikanischen Crowds hören diese Art von Musik zum ersten Mal und das kann manchmal eine große Herausforderung sein. „Auf der Snakepit zu spielen und zu sehen, wie jeder einzelne zu 200+ BPM ausgerastet ist, war wie der Himmel für mich“, erklärt mir Sam.

Fakt 8

Der erste Hardcore-Track den der Amerikaner jemals gehört und der ihn auch wirklich angesprochen hat, war Lenny Dee – Fuckin Hostile in Lola de Musica’s Gabber Dokumentation von 1995.

Fakt 9

Bei Fakt 9 geht es um Dinge die der Cowboy liebt. Dazu zählt furchtbarer Reality TV, Paris Hilton, Strass-Steine, Horror-Filme, Hardcore, Uptempo, Rawstyle und Terror in allen Variationen.

Fakt 10

Mindestens 10. So lautet die Antwort auf die Frage, um die sich Fakt Nummer 10 dreht. Und zwar, wie viele Hüte er denn habe.
Ich hätte mit mehr gerechnet – Wie seht ihr das?

Zu guter letzt habe ich Sam noch folgende Frage gestellt: „Wenn du einen Artikel mit Fakten über dich lesen würdest, was würdest du dir wünschen dort einmal lesen zu können?“
Seine Antwort kam schnell: „Dass ich auf der Thunderdome Mainstage gespielt habe und mit Hardcore Musik auf Welttournee war!“
Und ich für meinen Teil hoffe in x Jahren die Ehre zu haben, genau das über den durchgeknallten, aber sympathischen Amerikaner berichten zu können 😉

Lil Texas findet ihr natürlich auf allen Social Media Kanälen wie Facebook, Instagram und auch Spotify. Lasst ihm doch einen „Follow“ da und unterstützt ihn auf seiner Reise!

Ein weiteres Interview haben wir mit N-stinct geführt. Was uns dieser DJ so erzählt hat? Hier reinlesen!

Lydia
“I want to represent an idea, possibilities. I want to represent the idea that I can create whatever I want to create.” - Bogotá, Miss K8 & Angerfist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.