Regelungen
Festivals News

Aus der Traum von Festivals? – Neue Regelung in den Niederlanden

Bei den Meisten von uns ist Corona zwar schon längst wieder in Vergessenheit geraten, doch allerdings ist es leider noch immer Teil unseres Lebens. Die Zahlen steigen wieder rasant an, besonders in den letzten vier Wochen. Doch Festivals gingen bisher munter weiter.
Jetzt handelt die Regierung, zumindest in den Niederlanden. Bei einer Pressekonferenz am Abend wurden neue Regelungen bekanntgegeben. Alles über die Neuerungen der niederländischen Regierung lest ihr in diesem Artikel.

Es hat sich beinahe wie ein Traum angefühlt. Zwar mit nur 75 prozentiger Kapazität, aber dafür mit 150 prozentiger Stimmung konnte seit knapp zwei Monaten auch bei unseren Nachbarn wieder getanzt und gefeiert werden. Doch die Lage verschlechtert sich nicht nur in Deutschland. Auch in den Niederlanden steigen die Zahlen rasant. So rasant, dass die OMT (Ausbruch Management Team, wie das RKI bei uns) nun handeln muss.

Der kurze Lockdown

Erst einmal will die Regierung es mit einem kurzen Lockdown probieren. Dies bedeutet in den nächsten drei Wochen werden neben Events auch Bars und Restaurants ab einer bestimmten Zeit geschlossen. Danach wird erneut entschieden, wie es weitergeht. Die Regelungen treten bereits ab diesem Samstag um 18 Uhr in Kraft. Events, wie ‚Live for this‘ und HARDFEST finden dieses Wochenende also nicht statt. Auch das Qlimax Wochenende ist von dem Lockdown betroffen. Und nicht nur das, auch Festivals, wie Rebellion, Pandemonium, Qlimax oder Peacock in Concert müssen erst einmal verschoben werden.

2G Modell nach deutschem Vorbild?

Nicht nur bei der Entwicklung des ‚coronatoegangbewijs‘ haben sich die Niederländer an unserem deutschen 3G Modell orientiert. Nun steht das 2G-Modell auch dort Diskussion. Hierzu gibt es allerdings vorerst noch keine Einigung, es ist also abzuwarten, wie sich die Situation entwickelt. Durch das 2G-Modell hätten nur noch genesene und geimpfte Menschen Zutritt zu Festivals und anderen Events.

Die neuen Regelungen (im Überblick)

Hier noch einmal zusammenfassend alle wichtigen Regelungen im Überblick:

  • Die 1,5 Meter Abstand Regelung ist wieder zurück
  • Sitzveranstaltung mit 3G-Regelung können stattfinden
  • Festivals und Events bis maximal 1250 Personen
  • Festivals müssen um spätestens 18 Uhr ihre Tore schließen
  • Gastronomie und alle nicht essentiellen Geschäfte schließen um 20 Uhr

Alle Regelungen treten ab morgen 18 Uhr in Kraft und sind für die nächsten drei Wochen vorgesehen. Dies bedeutet, alle Events bis zum 4. Dezember sind erst einmal auf Eis gelegt. Weitere Informationen könnt ihr hier (auf niederländisch) lesen .

Meint ihr es bleibt bei nur drei Wochen, oder wird es wieder einen längeren Lockdown geben? Diskutiert gern in den Kommentaren mit uns.

In Deutschland dürfen weiterhin Veranstaltungen unter Beachtung der 3G-Regeln stattfinden. Unsere Redakteurin Leo L hat das letztes Wochenende ausgenutzt und in der Warsteiner Music Hall auf dem Sefa Solo Event gefeiert. Alles zu dem, von Madness und Inurfase mitveranstalteten, Event lest ihr hier.


Lisa
'This is the world we know best, the world of madness.' - World of Madness - Headhunterz, Wildstylez & Noisecontrollers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.