Musik

The Gang droppt überraschend erstes Mini-Album

Nur wenige Monate nach ihrer ersten Performance als The Gang, beglücken Rooler und Sickmode ihre Fans mit einem ersten gemeinsamen Mini-Album. Nach dem Album-Announcement am Montag gab es einen wahren Hype auf Instagram und die beiden beschlossen kurzerhand „Welcome to the Gang Vol. 1” schon heute zu releasen. 

„New Album”, „Album Announcement” oder auch „Welcome to The Gang Vol. 1” – voll von diesen Worten und bunten Grafiken war wohl das Instagram eines jeden Xtra-Raw Lovers am Montag – denn Rooler und Sickmode verkündeten überraschend, dass sie ein gemeinsames Album produziert haben. 

Schon am Vorabend teilte Sickmode eine abgespaceste Story mit der Überschrift „Huge Announcement tomorrow” und dem neuen Album-Sticker in seiner Instagram-Story. Auch der schnelle Erfolg der beiden Tracks Too hot und Too cold, welche nach nicht mal einem Monat tausende Streams erhielten, ließ schon im Voraus vermuten, dass es von dem DJ-Duo bald News geben wird. Wenn man allerdings bedenkt, dass The Gang das allererste Mal im September bei der diesjährigen Supremacy auflegte, ist es bemerkenswert, wie schnell es zu diesen News kam. Und nicht nur das Album-Announcement erfolgte schnell, auch die anschließende Bekanntgabe des zeitnahen Release-Dates. 

2K Likes führen zu schnellem Album-Release

In ihren Storys announcten die Aggressive-Records Mitglieder nicht nur das Album, sondern riefen auch dazu auf, die Posts ihrer und der Aggressive Records Instagram-Seite zu liken. 2K sollten mindestens erreicht werden, damit das Album noch diese Woche released wird. – Wer sich jetzt denkt „Moment mal, das kenne ich doch irgendwoher…” – Ja, richtig erinnert: Ein ähnliches Versprechen machte Rooler seinen Fans etwa vor einem Jahr schon mal bezüglich seines Solo-Albums. Weil sein Facebook-Post damals über 2.000 mal geliked und 1.000 mal kommentiert wurde, war Straight outta Future bereits eine Woche früher als geplant erhältlich. 

Schon nach wenigen Stunden hatten alle Posts über 2K Likes erreicht, sodass gegen Abend der heutige Donnerstag als Release-Date bekannt wurde. Zudem wurde anschließend ein Link zum Presaven des Albums geteilt.

Album-Emojis und buntes Design

Nicht nur einen Presave Link gab es für die Fans – Rooler und Sickmode belohnten die zahlreichen Kommentare und Likes dieser auch noch zusätzlich mit einem gratis Wallpaper im bunten Album Design, welches für alle Fans problemlos downloadbar war. Auf der Grafik des Album-Covers wurden die Comic-Emojis, welche schon seit längerem als Rooler und Sickmodes Markenzeichen zu ihrem Außenauftritt gehören, noch einmal aufgegriffen und verändert. Zusätzlich finden sich auf den Instagram-Profilbildern der beiden seit dem Album-Announcement ebenfalls die „zerlaufenen”, etwas gruseligen und doch lustigen Gesichter wieder. Auch der aufstrebende Hardcore- und Uptempo-Producer Levenkhan veränderte sein Profilbild am Montag zu einem solchen Smiley. Was das wohl zu bedeuten hatte, erahnten viele Fans womöglich schon zu diesem Zeitpunkt…

Die Message hinter dem Album

Selbst wenn die Lyrics ihrer Tracks Too cold und Too hot eher etwas too stumpf sind und man Rooler und Sickmode nicht immer so ernst nehmen sollte, zeigen sie sich beim Statement zum Album ungewohnt sentimental. 

Album
Welcome to the gang Vol. 1- Album Statement

Durch ihr Album wollen sie positive Vibes und Freude verbreiten, auch wenn die Zeiten (bedingt durch die Corona Krise) momentan nicht gerade einfach sind. Spaß und good Vibes ist man von den beiden Raw-DJ´s sowieso immer gewohnt. Egal ob on Stage oder im Internet, die Freunde sind immer für einen Spaß zu haben. So überraschen sie stets mit der nächsten witzigen Aktion wie beispielsweise dem Mitbringen von Pizza auf die Stage, dem Einbauen von Furzgeräuschen in ihre Live Sets oder auch dem Einfügen von Meme-Melodien am Ende ihrer Tracks. 

Die Album-Tracks 

Ab heute lässt sich das Album auf allen gängigen Musik-Plattformen streamen und kaufen. Zusätzlich zu den bereits vorher releasten Tracks Too cold und Too hot enthält Welcome to The Gang Vol. 1 vier weitere Rawstyle-Banger. Wenn man sich Find you, Let the bass kick und Lost & found anhört, merkt man als Xtra Raw-Kenner direkt, dass dies Tracks sind, die von Agressive Records kommen. Die Tracks bestehen aus gewohnt, euphorischen Vocals und dem typischen Rooler Sickmode Xtra Raw-Kicks mit treibender Melodie im Hintergrund. 

Den letzten Track des Mini-Albums stellt eine Collab von The Gang mit – wer hätte es geahnt – Levenkhan dar.  Lesgoo beginnt mit relativ entspannten, groovy Rap-Lines, was dem Fakt geschuldet sein könnte, das Levenkhan auch mal Hip-Hop produziert und daher eine Connection zu diesem Genre hat. Anschließend leitet ein schönes Build-Up gekonnt über zu den krassen Uptempo-Kicks, die nun folgen. – Definitiv mein neuer Lieblingstrack!

Aber kauft euch das Album am besten jetzt selbst oder hört es auf Spotify und überall, wo man sonst Musik streamen kann. Bei mir läuft Welcome to the The Gang Vol 1. jedenfalls schon auf Dauerschleife!

Ein anderer DJ, der letzten Monat einen großen Meilenstein in seiner Karriere setzte, ist Sefa. Sein Solo-Event This is Sefa in der Warsteiner Music Hall in Dortmund zog tausende Fans an. Hier lest ihr mehr dazu!

Leo Lau
"Pain is temporary, at the end of pain is success!" - Pain is temporary, Thyron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.