backstage
Kolumnen

Mysterium Backstage: Was geht dort ab?

Viele fragen sich: Was muss ich tun um backstage zu kommen oder mich mit meinem Lieblingskünstler zu unterhalten? Wie sieht es in einem Backstagebereich aus? Wie sind DJs so drauf? Und sind sie manchmal von ihren Fans genervt? Zum Glück habt ihr ja mich, die euch solche Fragen beantworten kann!

Es ist wohl der Traum eines jeden Festival Besuchers einmal hinter die Kulissen zu schauen und in einem Backstagebereich mit allen Artists zu sitzen. Das ist allerdings nur einem ausgewählten Personenkreis möglich. Dazu zählen DJs, deren Freunde, Sponsoren, Pressevertreter, Freunde des Veranstalters, Vertreter verschiedener DJ Managements, Fotografen und Mitarbeiter des Events. 

Der Backstagebereich

Klingt tatsächlich spannender als es ist. Meistens stehen da hinten nur ein paar Tische, Bierbänke oder Sofas. Es gibt eine Bar und ein Buffet. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, manche Festivals geben sich richtig Mühe in ihrem Backstage. Liebevolle Dekorationen, Schaukeln im Baum, ein eigener Grillchef oder eine Tretbootfahrt über den Teich, nichts ist unmöglich.

Getränke und Essen sind meistens, aber nicht immer kostenlos und das Interessanteste sind und bleiben die Menschen. Oft kann man gar nicht zuordnen, wo jemand hingehört. Artists sind oft leichter zu erkennen, es soll aber auch Menschen geben, die diese nicht erkennen und dann ins Fettnäpfchen treten (war natürlich nicht ich, nein).

Man kommt da hinten natürlich viel leichter ins Gespräch. Es ist nicht so laut, es sind nicht so viele Menschen und man hat eine entspanntere Atmosphäre. Am Anfang habe ich mich persönlich eher unwohl gefühlt, hatte das Gefühl ich gehöre hier nicht hin und als eher zurückhaltender und schüchterner Mensch ist es mir oft schwer gefallen mit Artists ins Gespräch zu kommen. Doch das hat sich nach einer Zeit gelegt und wenn man immer wieder dieselben Gesichter trifft, unterhält man sich irgendwann von ganz alleine.

Artists privat

Wer sich jetzt auf peinliche Insiderstories gefreut hat oder Gossip, von dem niemand weiß, der ist hier vielleicht etwas enttäuscht. DJs haben auch ein Recht auf Privatsphäre und diese werde ich wahren. Ja, ich habe mit Da Tweekaz Jägermeister getrunken und mich stundenlang mit ihnen unterhalten. Ich weiß wie Angerfist ohne Maske aussieht und ich war mit MC DL im Backstage Essen. MC Villain spricht mich mit Vornamen an und ein Hardcore DJ hat uns auf dem Campingplatz besucht. Ich schreibe mit DJs privat über Instagram oder WhatsApp. 

Das Einzige, das in dieser Beziehung wichtig ist: Es sind nur ganz normale Menschen! Die meisten sind nett, manche sogar etwas zurückhaltend. Sie machen Späße und sind die selben Idioten, wie wir. Sie unterhalten sich mit dir über ihre Karriere, aber gleichzeitig auch über ihre Familie oder ihren Alltag. Manche sprechen mit dir sogar über Sternzeichen und man kommt gar nicht mehr aus dem Philosophieren hinaus.

Falls ihr mal das Glück haben solltet, einen Artist abseits der Bühne oder von irgendwelchen Fanmeetings zu treffen, denkt immer daran: Sie sind auch nur Menschen. Und genau so sollte man sie auch behandeln. Redet ganz normal mit ihnen, über Gott und die Welt. Hebt sie nicht auf einen unsichtbaren Thron und vergöttert sie. 

So ein Backstagebereich mit Artists ist nicht so aufregend, wie sich das manch einer vorstellt. Künstler sind nicht abgehoben oder gottesgleich. Und oft ist es vor der Bühne sowieso viel cooler als dahinter!

Also seid nicht traurig, wenn ihr nicht ins Backstage kommt oder neidisch auf die Personen, die da hinten stehen. Das ist echt nichts, worauf man neidisch sein sollte. Verwendet eure Energie lieber um zu feiern und Spaß zu haben!

Wenn ihr mehr über einen DJ erfahren wollt, lest euch doch unser Interview mit Access One durch.

Dani
„You and I will create a new world deep within our minds.“ - Imaginary, Brennan Heart

One thought on “Mysterium Backstage: Was geht dort ab?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.