ADE
Festivals Harte Fakten

ADE & HDE – Was ist das eigentlich?

Um diese beiden Abkürzungen werdet ihr dieses Wochenende nicht herumkommen. Es ist wieder Zeit für das Amsterdam Dance Event (abgek. ADE). Doch was, außer einer riesigen Party, ist das eigentlich? Ich hab mal für euch versucht es kurz und verständlich zusammenzufassen.

Amsterdam Dance Event

Im Grunde genommen ist das ADE eine Kombination aus Musikfestival und Konferenz, im Fokus steht natürlich die elektronische Tanzmusik. Wo es stattfindet, muss ich an dieser Stelle denke ich nicht mehr betonen. Untertags ist das Amsterdam Dance Event eine Meetingplattform für die Musikindustrie aus aller Welt, inklusive Konferenzen, Vorträgen und Workshops. Nachts verwandelt es sich in ein riesiges Festival mit bis zu 300 Veranstaltungen in über 50 Clubs in Amsterdam. Auch beträchtlich ist die Geschichte dieses mehrtätigen Events, denn schon seit dem Jahre 1996 ist es Playground für Musikliebhaber der elektronischen Szene weltweit.

Alles aufzuzählen würde mich wahrscheinlich Tage kosten, daher: Sämtliche Konferenzen und Festivals, mit allen Vorträgen, Artists und verschiedenen Genres der elektronischen Tanzmusik, die während des ADEs stattfinden, könnt ihr hier finden.

Hard Dance Event (HDE)

Das HDE findet einen Tag lang, während des Amsterdam Dance Events statt, dieses Jahr am Donnerstag den 17. Oktober. Verschiedene Labels und Brands arbeiteten aus einem Grund zusammen: Hard Dance Anhänger zu vereinen und das Genre Hardstyle mehr in das ADE zu integrieren. Nach einem Jahr Pause spielt sich das Hard Dance Event also heuer in den Q-Dance Studios (Warehouse Elementenstraat) ab. Am „Timetable“ der Konferenz stehen unter anderem Themen wie:

„It’s all about the Streams“ – Über das Thema streaming und wie es die Qualität der Musik bzw. die Szene selbst beeinflusst.

„Rise of Frenchcore“ – Über das unglaublich schnell wachsende Genre Frenchcore und dessen Erfolg.

„This is End of Line“ – Über die Geschichte und Erfolgsstory des neuen Raw Labels, sowie deren Mitglieder.

„One Love, One Blood, One Tribe“ – Über 3 verschiedene Artists, die mit drei verschiedenen Stilen, zusammen das diesjährige Defqon.1 Anthem kreiert haben.

„About Sefa“ – Über den 19-jährigen der Geschichte schreibt und Rekorde bricht.

Zur späteren Stunde werden auch noch Showcases von den Labels Dirty Workz, Scantraxx und End of Line stattfinden.

Den vollen Timetable des Hard Dance Events, inklusive allen besprochenen Gebieten, könnt ihr euch hier ansehen.

Während des Amsterdam Dance Events werden auch jedes Jahr die Platzierungen des DJ Mag Top 100 Votings bekanntgegeben. Ihr wisst nicht worum es sich dabei handelt? Kein Problem, wir haben uns hier mit dem Thema auseinandergesetzt.

Lydia
Reviews, Releases und ganz viel Hardcore mit Gefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.