This is Uptempo
Festivals

This is Uptempo – Review

Mittlerweile wieder an die Indoorevents gewöhnt, hoch motiviert durch die eindrucksvollen deutschen Events im Bootshaus mit dem K8-Event, der Pokke Herrie in der „Tubse“, sowie der Syndicate in den Dortmunder Westfalenhallen, war es für mich an der Zeit auch Luft in den niederländischen Clubs zu schnuppern.

Die Entscheidung ist mir nicht schwer gefallen, denn das Time Out Uitgaanscentrum in Gemert (NL) lud zur Veranstaltung „This is Uptempo“ ein und setzte durch ein grandioses Lineup hohe Erwartungen.

Organisation

Parkmöglichkeiten waren ausreichend vorhanden, die Warteschlange belief sich auf wenige Meter und für ausreichend Schließfächer war auch gesorgt.
An dem Abend dienten Tokens, mit einem Wechselkurs von 10€ für 3,5 Stück, als Zahlungsmittel.
Um sich mit dem ein oder anderen Kaltgetränk auszustatten musste man nicht lange suchen, denn Theken waren im ganzen Club ausreichend vorhanden und ein Bier schlug mit 1 Token zu Buche.
Um nicht zu verhungern, lohnte sich definitiv auch ein Besuch in der kleinen „Frittenbude“ an einem Ende des Clubs.

Areas

Das Time Out besteht aus drei Areas unterschiedlichster Größe und Form.
Die Main fand im größten der Räume ihren Platz und dort war eins direkt klar – hier wird auch lichttechnisch einiges geboten.
An der Decke befand sich ein riesiges, in sich drehendes, Gestell mit unzähligen Lichtelementen. Selbst kleine Ventilatoren fanden Platz und sorgten angenehmerweise für das ein oder andere frische Lüftchen.

Der zweite Bereich bot ein gewisses Feeling von einer Manege. Hier ging es über ein Paar Stufen hinab in den runden Innenraum, welcher von mehreren Ebenen begutachtet werden konnte.
Hier ähnelte die Decke einer Art beleuchteten Tropfsteinhöhle, was für ein interessantes Lichtbild sorgte.

Das letzte Areal befand sich in einem etwas länglichen Raum mit Fokus auf eine höher gelegene Bühne. Das Panorama um diese herum schien wie ein Sternenhimmel.

Timetable

Den ganzen Abend hatte man die Qual der Wahl und musste sich zwischen vielen Topacts entscheiden.
Wie hätte euer Plan ausgesehen?

This is Uptempo - Timetable
Timetable This is Uptempo

Besonderheit

In dieser Nacht hieß es: „No Brakes“ (deutsch: keine Bremsen), denn niemand geringeres als die junge Niederländerin Estasia präsentierte ihr neues Album. Ebenso durfte sie sich in dieser Area als Stagehost bezeichnen.
Ihr Showcase war wie erwartet abwechslungsreich und sorgte für durchweg gute Laune sowie Lust zu tanzen.

Highlight

Absolut überzeugt hat mich an diesem Abend N-Vitral, denn er hat förmlich alles abgerissen.
Wie von ihm gewohnt, spielte er ein außerordentlich starkes Set. Aber an diesem Abend legte er förmlich noch eine Schüppe drauf, somit folgte für mich ein Gänsehautmoment nach dem anderen.

Fazit

Ihr wollt auch in der Indoorsaison nicht auf eure Idole verzichten und bevorzugt eine Location mit Flair? Ebenso ist für euch ein vielversprechendes Lineup der Harder Styles im Bereich Uptempo Pflicht? Dann solltet ihr definitiv die Augen offen halten, wenn es auch 2020 wieder heißt: This is Uptempo!

Die Location hat euer Interesse geweckt?
Dann gibt es Grund genug sich zu freuen, denn „This is Uptempo“ war in diesem Jahr noch nicht die letzte Veranstaltung im Time Out.
Try Before You Die, This is RAW und die Brutality zum Jahreswechsel sind weitere vielversprechende Events und finden ebenso dort statt.

Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.