Hard Island Croatia
Harte Fakten News

Das Hard Island Debakel

Für viele von euch war es Sommerurlaub und Festival in einem: Das Hard Island in Kroatien. Das ist nun vorerst Geschichte. Ihr frag euch warum? Wir klären auf!

Warnung vorweg!

Es werden zwar Tickets für ein Hard Island verkauft, dies hat jedoch nichts mit dem eigentlichen Hard Island zu tun. Ich kann also nur jedem davon abraten sich dort Tickets zu kaufen. Solltet ihr noch Zurückerstattungen erwarten, kontaktiert bitte euren Kreditkartenanbieter, damit ihr euer Geld erhaltet.

Was ist passiert?

Vor einigen Tagen ging ein Statement durch Social Media: Der Unterkunfts-Anbieter “GNP d.o.o” hat einen Großteil des verdienten Geldes des Hard Islands einbehalten und nicht an den eigentlichen Organisator ausbezahlt. Es wurde bis zuletzt versucht eine außergerichtliche Einigung zu treffen, jedoch war keine friedliche Lösung mehr möglich.
Gegen die GNP d.o.o wurden seitens des Veranstalters nun rechtliche Schritte eingeleitet. Die GNP d.o.o besitzt nun die Dreistigkeit den guten Namen des Hard Islands zu benutzen, um ein eigenes Event auf die Beine zu stellen. Dies hat jedoch mit dem ursprünglichen Event abgesehen vom Namen nichts zu tun. Inzwischen, warnen auch sämtliche Artists davor dort Tickets zu erstehen, da befürchtet wird, dass es sich um ein zweites Fyre Festival handeln könnte (Ich empfehle jedem hierzu die Dokumentation auf Netflix, dann wisst ihr was ich meine).

Das ganze Statement gibt es hier:

View this post on Instagram

Dear Hard Island family, It is our duty to inform you that we have been experiencing extreme issues with our main partner and ticketing/accommodation provider 'GNP d.o.o.' company. They collected and kept a substantial amount of the money that we earned in previous editions of Hard Island. We have been working hard to resolve these issues but were forced to start legal proceedings as a last resort, so we would be able to continue with our beloved project that has attached itself to the heart and souls of so many of you. Unfortunately no peaceful resolution was made, so now we need to allow the Croatian court to sort this whole matter out. The recently advertised Hard Island Croatia 2020 in Obonjan island is not an official Hard Island edition, but 'GNP d.o.o.' company going rogue and using their access to our official domain and email to further exploit the brand and gain financially off all of our backs. We strongly advise you to be very careful in dealing with and making any payments towards 'GNP d.o.o.' company. Therefore we cannot be held responsible for any issues that you might encounter. We advise anyone who is still awaiting refunds from 'GNP d.o.o.' company for Hard Island 2019 edition of the festival to contact your credit card provider and launch an official dispute to recoup your money. Thank you for your understanding in these sad times. Please share this information with all our party going friends! Until we meet again under the stars…

A post shared by Hard Island (@hardisland) on

Wie geht es weiter?

Das originale Hard Island wurde auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Persönlich finde ich das ganze super schade, da es sich um ein einzigartiges Event gehandelt hat. Wer trotzdem nicht auf einen Festivalurlaub in der Sonne verzichten möchte, sollte sich unbedingt die VAQATION von Art of Dance und Q-Dance ansehen. Hierbei handelt es sich um ein ähnliches Konzept wie bei Hard Island am ZRCE Beach. Die ersten Infos dazu gibt es hier.

Sollte euch dennoch interessieren, wie unsere Lydi ihren Besuch auf dem Hard Island dieses Jahr empfunden hat, empfehle ich euch unseren Artikel dazu.

Andi
"Let the music diffuse all the tension Time is valuable, lo and behold Make history before you go" - Myst, Before You Go

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.