Mixcon
Kolumnen News

MIXCON 2020

Die Mixcon ist Deutschlands große Music-Conference mit Schwerpunkt auf DJ-ing und Producing. Diese Konferenz wirbt nicht nur mit Speakern wie Boris Brejcha, Hugel und der Hardstyle-Talk Runde, sowie Präsentationen des neuestem Equipment, sondern auch mit jeder Menge Workshops und Tipps für Newcomer. Nicht zu vergessen dabei sind natürlich zahlreiche Partys, welche das Event im Münchner Nachtleben abrunden. Doch wie lief es auf der Micxon 2020 wirklich ab und ist sie einen Besuch wert? Wir waren vor Ort!

Location

Schon alleinig am Schauplatz dieser Veranstaltung gibt es einiges zu sehen, die Mixcon findet nämlich in den BMW Welten in München statt. Und für alle Besucher, die neben elektronischer Musik auch noch Autos lieben, ist diese Location mit Sicherheit ein Highlight. Zwischen den neuesten Fahrzeugen von BMW findet man demnach die Musik-Konferenz, aufgeteilt auf die verschiedenen Areas. Die Unterteilung lautete in diesem Jahr: Main Stage, Rooftop Stage, Foyer Stage, Skillz Stage, sowie einige Audition Rooms und Lounges.

“Line Up” & Themen

Zwei Themen, welche auf der Mixon spürbar groß geschrieben wurden, lauteten Social Media & Marketing. Immer wieder blitzten am Timetable Vorträge und Talk-Runden wie “Personal Branding als DJ” oder “Social Media & Bindung / Fan – Artist” auf. Doch auch das “Clubsterben” und die Aufwertung der Clubkultur kamen immer wieder zur Ansprache. Besonders thematisiert wurde dieses in der Diskussion “Clubkultur & Paraden” mit Gästen wie Dr. Motte.
Natürlich wimmelte es auch nur so an Masterclasses, Tipps zum “perfekten DJ-Set”, Meinungen zum Thema “Streaming”, diversen Management Panels und Festival Startups. Sogar die Möglichkeit über einen Vortrag zum Thema “Steuerrecht für DJs” wurde geboten.

Zu all diesen Topics wurden namhafte Speaker geladen, daher konnten sich Fans über Boris Brejcha, Hugel, Dj Tomekk, Mashup Germany, Cuebrick oder Bebo freuen. Insgesamt hostete die Mixcon 2020 über 120 Speaker, 50 verschiedene Brands und 40 Labels/Vertriebe – den vollen Überblick über die Sessions könnt ihr euch hier verschaffen.

Mixcon
Mixcon 2020

Hardstyle auf der Mixcon

Hardstyle auf der Mixcon: Also das Thema, welches euch wahrscheinlich mit am meisten interessieren wird. Denn ja, auch die Harder Styles waren in Form eines Hardstyle Panels in München vertreten. Im Talk trafen Lexxy Chainz als Host, Rawstyle DJ Ncrypta, Belgierin Mandy und Lost Identities aufeinander. Die besprochenen Themen erstreckten sich von Social Media, Zukunftsplänen, die Bedeutung von Agentur und Management bishin zu Erfolgstipps für Newcomer und Mental Health.

Auch wenn so manchem Teilnehmer die englische Sprache ein klein wenig zum Verhängnis wurde, entstanden interessante Gespräche und neue Infos im Hardstyle Talk. Einerseits eröffnete Mandy zum Beispiel ihren großen Karrieretraum und Ncrypta erzählte aus dem Nähkästchen über die anfänglich skeptischen Stimmen seines Umfelds, bezüglich seines Berufs als DJ. Andererseits klärte Lost Identities auf, wieso es so wichtig sei, das richtige Mangement im Hintergrund zu haben. Auch auf ihre persönlichen Meinungen zum heiklen Thema “Ghost Producing” wurde eingegangen und somit einige Gerüchte aus dem Weg geräumt. Alles in allem eine bunt gemixte Runde aus sympathischen DJs, die für informativen Gesprächsstoff sorgten.

Showroom

Doch nicht nur Workshops und Vorträge hatte die Mixcon zu bieten, auch in Sachen Equipment gab es einiges zu sehen. Im Showroom stellten unter anderem Marken wie Pioneer DJ, Ableton und Yamaha die neueste Technik für DJs und Producer zur Schau. Auch die heißesten Gadgets und Erfindungen konnte man dort testen, so präsentiere zum Beispiel “Bass Up The World” by Eich Amplification die neueste Innovation des “4D Sounds” in Form eines audio interaktiven Dance Floors.

Nach der Mixcon ist vor der Mixcon – Ganz nach diesem Motto konnte man mit dem Mixcon Club Pass Donnerstags, Freitags und Samstags in den verschiedensten Münchner Locations, zu den verschiedensten Genres der elektronischen Musik das Wochenende durchtanzen und seine Liebe zur Dance Music auch in den Clubs aufleben lassen.

Und natürlich gab es noch viel mehr zu sehen, zu hören und zu erleben, als wir hier auflisten können. Unser Fazit lautet jedenfalls: Jeder aus dem deutschsprachigen Raum, der sich für den Bereich elektronische Musik, DJ-ing oder Producing interessiert, ist auf dieser Conference bestens aufgehoben und wird finden, wonach auch immer er dort sucht!

Falls ihr euch genauer für die Mixcon 2020 interessiert, könnt ihr euch gerne hier reinlesen. Und falls euch die Neugierde auf die Mixcon 2021 gepackt hat, gibt es hier schon Blind Tickets für die nächste Ausgabe zu erwerben.

Das holländische Gegenstück zur Mixcon ist das Amsterdam Dance Event (ADE). Nachdem die Niederlande ja bekanntlich das Geburtsland der Harder Styles sind, findet ihr auf dieser mehrtägigen Kombination aus Konferenz und Party jede Menge Hard Dance Music! Die Abkürzungen ADE & HDE sind noch Fremdwörter für euch? Wir haben hier darüber aufgeklärt.

Lydia
“I want to represent an idea, possibilities. I want to represent the idea that I can create whatever I want to create.” - Bogotá, Miss K8 & Angerfist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.