Auswirkungen
Festivals

Die Zukunft der Festivals Part 3 – Konsequenzen und Auswirkungen, weitergedacht

Dass die Corona Pandemie einen immensen Einfluss auf das öffentliche Leben und die Wirtschaft haben wird, ist uns allen klar. Doch nicht nur wir werden noch lange mit den Folgen der Pandemie zu kämpfen haben, sondern auch die Kultur- und Eventbranche. Sobald Festivals wieder stattfinden können, egal ob unter Sicherheitsauflagen oder nicht, können wir uns auf Veränderungen im Vergleich zu der Zeit vor Corona einstellen. – Kurzum: Es lässt sich nicht leugnen, dass die Corona Pandemie deutliche Auswirkungen auf die Organisation und Durchführung von Festivals sowie das “Mindset” der Besucher haben wird. Was für Auswirkungen dies sein könnten, wird in diesem Artikel behandelt.

Hauptsache Festival, Hauptsache Feiern

Eine Folge der Pandemie könnte zum Beispiel sein, dass viele Festival-Vermisser auf das nächstbeste Festival gehen würden, egal welches Genre dort gespielt wird. “Hauptsache Festival, Hauptsache feiern” denken sich wahrscheinlich viele unter “Festivalentzug” leidende Menschen. Die Lust zu Tanzen und der Drang auf ein Festival zu gehen, könnte gegenüber der gespielten Musik überwiegen. Auf der anderen Seite kann ich mir auch durchaus vorstellen, dass Festivaljunkies, die vorher jedes Wochenende feiern waren, sich durch die Corona Pandemie mittlerweile anderen Hobbys gewidmet haben und nicht mehr so einen großen Drang verspüren, Events zu besuchen.

Dadurch könnte es zum einen dazu kommen, dass Festivaltickets von Leuten weggeschnappt werden, welche die gespielte Musik eigentlich gar nicht hören. Generell werden Events wahrscheinlich viel schneller ausverkauft sein, da nach der Pandemie natürlich alle endlich wieder feiern gehen wollen. Auf Seiten wie Ticketswap werden vermutlich weniger Tickets denn je angeboten und es wird viel schwieriger sein, an sein Ticket zu kommen. Zum anderen könnte es durch den hohen Andrang auf die Tickets langfristig aber auch zu mehr Veranstaltungen kommen. Festivals könnten einfach wieder beliebter werden. Nach der Pandemie sehnen sich wahrscheinlich mehr Menschen nach dem “Freiheitsgefühl”, welches Festivals bieten und wollen dem Alltag entfliehen.

Höhere Ticketpreise…?

Außerdem ist es durchaus realistisch, dass sich die Ticketpreise für Veranstaltungen aus verschiedenen Gründen erhöhen.

Dass Veranstalter ihre Tickets schneller loswerden und Besucher/-innen bereit sind mehr für ihr ultimatives Festival-Erlebnis zu zahlen, könnte die Basis für die Ticketpreiserhöhung bilden. Auch die finanzielle Not, mit der Veranstalter in den letzten Monaten zu kämpfen hatten, könnte ein verständlicher und durchaus realistischer Grund dafür sein, dass sich die Preise erhöhen.

In Betracht auf die finanzielle Situation der Veranstalter fällt außerdem auf, dass diese die hohen Mehrkosten, die Sicherheitskonzepte mit sich bringen würden, ohnehin vielleicht gar nicht tragen könnten. Vor allem für kleinere Veranstalter lohnt es sich womöglich einfach nicht für die Hälfte der regulären Besucher ein Event stattfinden zu lassen.

Unbeschwertes Tanzen möglich Ja oder Nein?

Des Weiteren könnte es Menschen geben, die durch die Menschenmassen auf Festivals in Panik geraten, da sie dies einfach nicht mehr gewöhnt sind. Das unbeschwerte Tanzen und Loslassen könnte manchen Menschen plötzlich schwer fallen.

Im Gegensatz dazu steht, was bereits das BacktoLive-Test-Konzert sowie auch das Captian Hardstyle Event in der Schweiz zeigten. Hier waren Besucher so ausgelassen, dass sie kurzerhand die Maskenpflicht vergaßen oder schlicht und einfach nicht beachteten. Durch die Festivalvibes und getrieben von der Euphorie verhielten sich viele Besucher nicht den Regeln entsprechend und viele Masken wichen. Zusätzlich könnte der Konsum von Alkohol oder Drogen, der auf Festivals für manche Besucher dazu gehört, noch leichtsinniger und vergesslicher machen.

Fazit

Natürlich fallen diese Punkte alle unter die Kategorie der Spekulationen und müssen so nicht zutreffen. Dennoch ist klar, dass Festivals nach der Pandemie einfach anders sein werden und wir uns erst einmal wieder daran gewöhnen werden müssen. Bis wir wieder an dem Ausgangszustand der Festivals zu pre-Corona- Zeiten sind, liegt noch ein langer Weg vor uns.

Fallen euch noch weitere Auswirkungen bzw. Konsequenzen ein, welche die Corona Pandemie auf Festivals haben könnte? Schreibt sie gern in die Kommentare!

Ihr wollt mehr zu den Test-Events lesen oder zu den Strategien und Sicherheitkonzepten, welche die Festivalveranstalter vorlegen, dann schaut doch bei Teil 1 oder Teil 2 dieser Artikelreihe vorbei.

Leo Lau
"Pain is temporary, at the end of pain is success!" - Pain is temporary, Thyron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.