Decibel
News

Ist dies das Aus für die Decibel? – Event-Location in Flammen

Das Hauptgebäude des Freizeitparks in den niederländischen Beekse Bergen, der Heimat des Decibel Outdoor Festivals, stand heute Morgen in Flammen. Laut dem Online Portal “Netherlands News Live” war während des Ausbruchs niemand im Gebäude und es wurden auch keine Personen verletzt. Doch wie konnte dies passieren? Und was bedeutet es für Festival-Fans, die sich auf die bevorstehende Decibel Outdoor freuen?

Was ist passiert?

Ein Gasleck dürfte der Auslöser für den Brand gewesen sein, welcher sich auf das gesamte Hauptgebäude ausbreitete und laut Pressesprecherin der Region, trotz 40 – 50 anwesenden Personen der Feuerwehr, nicht zurückgehalten worden konnte.

Nicht nur das Restaurant des Gebäudes stand in Flammen, auch ein Schwimmbad befindet sich in besagtem Bauwerk. Das enthaltene Chlor kann durch den Brand stark ätzende und giftige Reaktionen hervorrufen, sobald es eingeatmet wird, was die Situation hochgradig verschlimmert.

Gemäß Netherlands News Live ist der angrezende Safari Park, welcher dutzende Tiere beheimatet, allerdings aufgrund der großen Entfernung, nicht gefährdet. Besucher, die in den angrenzenden Ferienhäusern Urlaub machen, sollen ihre Fenster geschlossen halten, sind aber außer Gefahr.

Fällt die diesjährige Decibel aus?

Dies sind dramatische Neuigkeiten für das bevorstehende Decibel Outdoor Festival, welches im August in der Location in Beekse Bergen stattfinden sollte. Als “erstes mehrtägiges Outdoor-Festival” nach Corona hatte der Veranstalter B2S im Rekordtempo Tickets für das Event verkauft und alle Harder Styles Fans auf eine baldige Rückkehr hoffen lassen.

Ob dies nun so stattfinden wird, bleibt ungewiss. Wir hoffen auf jeden Fall, dass die Veranstalter der Decibel 2021 weiterhin ihre Vorbereitungen treffen können und wir bald auf der Decibel Outdoor feiern können. Dennoch ist und bleibt das Wichtigste, dass niemand durch den tragischen Brand verletzt wurde.

Einem ganz anderen Problem, und zwar der Kommerzialiserung des Hardstyles, hat sich unsere Redakteurin Leo L. in ihrer Kolumne Hilfe – Hardstyle ist Kommerz gewidmet. Lest gerne rein!

Lydia
“I want to represent an idea, possibilities. I want to represent the idea that I can create whatever I want to create.” - Bogotá, Miss K8 & Angerfist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.