Hyperbeat
News

HYPERBEAT 2020 – The Conquest

“Wir schreiben das Jahr 2020. Intelligente Maschinen haben die Herrschaft der Musik übernommen, die Menschheit ist nahezu eliminiert. Die besten Death-Match Fighter der Harder Styles ziehen in den Kampf. Ein neues Zeitalter wird eingeläutet, der Showdown beginnt: HYPERBEAT – THE CONQUEST!” In Sachen Storytelling lässt sich Prophecy Entertainment nichts vormachen, doch wie sieht es mit dem Rest dieses Festivals aus? Wir stellen es auf die Probe.

Im letzten Jahr hat sich das Hyperbeat, mit einem etwas kurzfristigen Location-Wechsel, keine Freunde gemacht, doch dank außergewöhnlichen und erfolgreichen Stage-Hostings auf Beatpatrol sowie Electric Nation Festival, ist dies vergeben und vergessen. Und nun folgt der nächste Schritt: “Hyperbeat” nicht mehr nur als Stage-Host, sondern als ganz eigenes Indoor-Festival. Und der Veranstalter hat es sich einiges kosten lassen, um Harder Styles Anhänger in Österreich glücklich zu machen.

Über einen “Trip around the world inklusive Diamanten, Hurricanes und jeder Menge Jägermeister”

Was das wohl zu bedeuten hat? Mit diesen Hinweisen könnt ihr euch einen Teil des Hyperbeat 2020 Line Ups zusammen stellen. Aber ich lasse euch natürlich nicht lange darauf warten, denn dieses Line-Up hat es schlichtweg verdient, genannt zu werden.

Denn neben dem beliebten norwegischen Duo Da Tweekaz werden Phuture Noize, Ran-D und Hardstyle-Prinzessin Mandy für Beats ab 150 BPM sorgen. Doch auch Fans der schnelleren Töne kommen nicht zu kurz, denn Warface vs. Deadly Guns live werden erstmalig und mit Sicherheit feinsten Raw und Hardcore Sound mit nach Österreich bringen. Auch der “Justin Bieber der Harder Styles” (wie wir ihn liebevoll nennen) Sefa wird bestimmt den einen oder anderen Fan anlocken. Ebenfalls mit dabei ist der Inbegriff des aufstrebenden Genres Frenchcore: Dr. Peacock. Local Support erhalten diese Szene-Größen von DJs wie Beatbreakazz, Scale und Veneno. Der Host, der durch die Geschichte von Death-Match Kriegern und Maschinen führen wird, lautet MC DV8.

Hyperbeat 2020 – Line Up Teil 2

The Conquest – Die Eroberung

Die Eroberung der österreichischen Hauptstadt Wien steht an! Die Fighter dieses Kampfes kennt ihr ja nun bereits, doch werden die Cyborgs erfolgreich sein und was folgt nach der Eroberung? Ich denke es ist an der Zeit dem Veranstalter lautstark zu zeigen, dass die Menschheit noch lange nicht eliminiert ist. Und somit auch, dass die Gastspiele auf Beatpatrol und Electric Nation Festival erst der Anfang waren. Denn ganz ehrlich: Das einzige was an diesem Abend erobert wird, sind hoffentlich unsere, zur Hard Dance Music schlagenden, Herzen. Nichts desto trotz eine schöne Background Story, die sich durch Motto, Grafiken, Plakate und allem rund ums Hyperbeat 2020 zieht.

Ein vorheriges Motto lautete “The Austrian Movement” und spielt darauf an, dass sich Hyperbeat eine eigene Identität in der österreichischen Hardstyle-Szene schafft. Eine Aufgabe und ein Vorhaben das uns und besonders mir, als Österreicherin, wahnsinnig am Herzen liegt. Eine Identität und eigene Marke für die Harder Styles in Österreich zu haben. Natürlich ist auch Österreich ein Host der Masters of Hardcore, I am Hardstyle, etc. Doch müssen es wirklich immer die bereits etablierten, bekannten und großteils holländischen Brands sein, die in unserem Land Erfolg haben? Ich denke nein! Beim “Austrian Movement” hatte Prophecy Entertainment mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen, doch sie haben nicht locker gelassen, an einem Strang gezogen und sind jetzt stärker denn je zurück. Alleinig dies sollte für jeden einzelnen Anhänger der schnellen elektronischen Beats ein Grund sein, das diesjährige Hyperbeat Festival zu besuchen. Für Hardstyle in Österreich!

SAVE THE DATE

Jetzt aber schnell zu Stift und Kalender greifen und direkt mitschreiben, denn die Gelegenheit auf ein derartiges Harder Styles Event in Österreich ist ja, bekanntlich, eher selten. Das sind die Hard Facts zum Hyperbeat 2020:

HYPERBEAT 2020 – THE CONQUEST
Donnerstag, 30. April 2020
21:00 bis 06:00 Uhr
Marx Halle, 1030 Wien
Early Bird Ticket: EUR 29,90
Early Bird VIP Ticket: EUR 59,90

Oben angeführtes Line-Up, in einer bewährten Location wie der Marx Halle, am Vortag eines österreichischen Feiertags, mit einer gut durchdachten Story im Background – Was soll da eigentlich noch schief gehen? Ich würde euch raten euch rasch um eure Tickets zu kümmern, denn 70% aller Early Bird Tickets sind bereits SOLD OUT! Eure Eintrittskarte für das Hyperbeat 2020 könnt ihr euch übrigens ganz einfach hier checken und somit sicher gehen, diese Veranstaltung auf keinen Fall zu verpassen. Falls euch doch noch irgendetwas an Informationen fehlt, kommt ihr hier ganz einfach zum offiziellen Facebook Event.

Werdet Teil der Eroberung und lasst uns dieses neue Zeitalter zusammen einläuten, darauf dass wir den berüchtigten Hyperbeat-Head noch viele viele weitere Male zu Gesicht bekommen! In diesem Sinne: See you there Austria 😉

Wie immer stellen wir euch aber nicht nur die neuesten Events vor, sondern spüren DJ-Größen auf und halten euch auch über Newcomer, sowie Festival-Aktivitäten am Laufenden. Klickt euch also gleich in unser Interview mit Durchstarter Lil Texas, Newcomer Brainstorm oder unsere Kolumne über eines der heißesten Festival-Konzepte “Beat the Beats” rein.

Lydia
“I want to represent an idea, possibilities. I want to represent the idea that I can create whatever I want to create.” - Bogotá, Miss K8 & Angerfist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.